WERKSTATT PROLOG

WERKSTATT PROLOG ist entstanden aus der experimentellen und evolutiven Ausstellung „Prolog #1–10, Erzählungen von Menschen, Dingen und Orten“, die von Dezember 2016 bis April 2018 schrittweise im Museum für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais entwickelt wurde.

Nach dem Abbau im April 2018 wurden mehrere Teile daraus für die WERKSTATT PROLOG im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig adaptiert und die Werkstatt als Ort für Auseinandersetzung und Experimente im Juni 2018 eingeweiht. Neue Installationen werden peu à peu mit dem Ziel, die heutige Dauerausstellung des Museums, die aus 2007 stammt, neu zu denken und im Raum eine neue Sammlungspräsentation zu konzipieren und vorzubereiten.

Wir laden Sie ein, aktiv mitzudenken und Ihre Wünsche für unsere zukünftige Präsentation zu äußern.

*

The WORKING SPACE PROLOG was created from the experimental and evolutive exhibition “Prolog #1–10, Stories of People, Things and Places,” which was progressively developed from December 2016 to April 2018 at the Museum für Völkerkunde Dresden in the Japanische Palais.

After it was dismantled in April 2018, several parts of it were adapted for the WORKING SPACE PROLOG at the GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig. There, the working space was inaugurated in June 2018 as a place for discussion and experimentation. New installations are gradually being created with the aim of rethinking the museum's current permanent exhibition, which dates from 2007, and of conceiving and preparing a new concept for presenting the collection in the exhibition space.