In jeder Veranstaltung überrascht Simone Jansen vom Museum für Völkerkunde Dresden mit einem anderen originalen Objekt aus den umfangreichen Beständen des Depots.

Wir nehmen uns die Zeit, einen Gegenstand ausgiebig auf uns wirken zu lassen. Aufmerksames Hinsehen bildet die Grundlage, museale Objekte mit ihren vielfältigen Kontexten verstehen und begreifen zu können. Das Betrachten fördert Kreativität und den Dialog der Kulturen. Persönliches und gemeinschaftliche Entdecken kann eine ungeahnte Faszination in uns entfalten und neue Horizonte eröffnen.

Materialien für Notizen, eigene Gedanken und Skizzen können gerne mitgebracht werden.

Simone Jansen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Völkerkundemuseums Dresden.

Ab 14 Jahre. Der Eintritt ist frei!