Das Museum für Völkerkunde Dresden lädt am 14. Dezember zu einer Performance mit dem Tänzer Vincent Harisdo und den Perkussionisten Efoevi Gbeteglo und Aho Luc Nicaise durch die Prolog-Ausstellung ein.

Vincent Harisdo absolvierte seine Ausbildung an der „Académie de Danse de Paris Centre“. Er arbeitete unter anderem mit Alvin McDuffy, Koffi Kôko und Isabelle Cheveau zusammen. Sein Interesse liegt in der Verbindung traditioneller Tanztechniken, zeitgenössischer Bewegungsformen und persönlicher Körperforschung. Er gründete die Tanzschule „L’Atelier 14“ in Bordeaux und tourt mit seine Solos weltweit.

Das Stück: SYMPHONIE POUR OSHUN
Oshun ist die Göttin der Liebe und Weiblichkeit, die Vincent Harisdo in diesem Solo durch rituelle Tänze aus Benin und Togo verkörpert.

Außerdem setzen wir an diesem Abend Prolog # 8 Parade  - Raus aus den Schränken! fort. Wir holen zwei Egungun-Maskenanzüge aus Togo aus dem Depot, die wir für den Prolog angekauft haben und werden sie ebenfalls in der Ausstellung präsentieren.

Mit dem Begriff Egungun werden bei den Yoruba in Benin, Togo und Nigeria Verkörperungen der Ahnengeister bezeichnet. Diese Maskenanzüge wurden 2017 gefertigt und sind aktiver Bestanteile des gesellschaftlichen Lebens in Togo und Benin.

-----------------------------------------------------------------------------

On 14th of December the Museum für Völkerkunde Dresden invites you to a performance through the Prolog exhibition with the dancer Vincent Harisdo and the percussionists Efoevi Gbeteglo and Aho Luc Nicaise.

Vincent Harisdo completed his education at the „Académie de Danse de Paris Centre“. He collaborated with Alvin McDuffy, Koffi Kôko and Isabelle Cheveau, to only mention a few. His focus lies on bringing together traditional dance techniques, contemporary forms of movement and personal body research. In Bordeaux, Vincent Harisdo created in the dance school “L’Atelier 14” and is on tour around the world.

The piece: SYMPHONIE POUR OSHUN
Oshun is the deity of love and femininity which Vincent Harisdo embodies in his solo through ritual dances from Benin and Togo.
 

At this evening we also continue Prolog # 8 Parade .... Get out of the Stores! On this occasion we will present two recently acquired Egungun masks from Togo. The term Egungun is used by the Yoruba peopleS in Benin, Togo and Nigeria to describe the ancestral spirits. These masquerade suits have been created in 2017 and are an active part of social life in Togo and Benin.