PROLOG #7 ab dem 15.06.2017

Wir?

We?

 

Was bedeuten „Wir“ und der Diskurs über das „Andere“ in einem Museum für Weltkulturen? Aus welcher Perspektive spricht das Museum? Was ist das, die Sächsische Kultur? Gibt es tatsächlich abgeschlossene Kulturen?


"Wir?“ ist das Ergebnis einer Studie mit und unter Geflüchteten, die in den vergangenen Monaten in Zusammenarbeit mit dem Umweltzentrum Dresden erfolgt ist. „Wir?“ ist ein Wohnzimmer, in dem der Besucher Geschichten, Fragmente von Beobachtungen sächsischer Rituale, Erlebnisse und Orte sehen und hören kann. Es ist eine Collage von Anekdoten, Klischees, Erfahrungen, Missverständnissen und Kuriositäten. "Wir?" erzählt von der Begegnung von Geflüchteten mit einer neuen Gesellschaft.

Mehr zum Projekt erfahren Sie hier:  https://www.mirrows.de/de/t4-projekt

 

Foto: Funkelbach Architektur & Grafikdesign

Foto: Funkelbach Architektur & Grafikdesign

What is the meaning of "we" and the discourse about the "other" in a museum for world cultures? From which perspective does the museum speak? What is the Saxon culture? Are there truly “collective” cultures? "We?" – the result of a study that worked with and among fugitives – has taken place over the past months in cooperation with the Umweltzentrum Dresden. "We?" is a living room where the visitor can see and hear stories, fragments of observations of Saxon rituals, experiences, and places. It is a collage of anecdotes, stereotypes, experiences, misunderstandings, and curiosities. "We?" tells of the encounter of fugitives with a new society.

 

Beteiligte Geflüchtete/participating refugees*: Abdulhakim, Ali Asad, Fadi, Fatima, Hafez, Kolahta, Mahmoud, Mohamad, Mohammed, Najib, Safiullah (*Die Nachnamen wurden zum Schutz auf Wunsch der Geflüchteten entfernt./ The family names have been removed to protect the refugees at their request.)

 

Here you can read more about the project: https://www.mirrows.de/de/t4-projekt

 

 


Installationview

Fotos: Mo Zaboli/Lies Milde
 

Mit freundlicher Unterstützung von: